schwarz Gabor Gabor Sandalen Sandalen schwarz WZRI0ZOcn schwarz Gabor Gabor Sandalen Sandalen schwarz WZRI0ZOcn schwarz Gabor Gabor Sandalen Sandalen schwarz WZRI0ZOcn schwarz Gabor Gabor Sandalen Sandalen schwarz WZRI0ZOcn

schwarz Gabor Gabor Sandalen Sandalen schwarz WZRI0ZOcn

Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (43):

Nicht übermäßig anspruchsvoll, aber wirklich nett zu lesen - entführt sehr schön in eine andere Welt.

Kritisch (2):
Peter Peter Kaiser metallic Peep Peter Peep metallic Sevilia silber Sevilia silber Toe Kaiser Toe H0wqHr

Komplett unglaubwürdige und homongesteuerte Protagonistin, dazu diverse logische und sprachliche Fehler - das war nichts für mich.

Alle 53 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Königlich verliebt"

**Plötzlich Prinzessin?** Jahrelang wurde die Agentin Insidia innerhalb ihrer Geheimorganisation darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität… Mit »Königlich verliebt« erschafft die Debütautorin Dana Müller-Braun einen wunderbar romantischen Roman, der voller Gefühle und Emotionen steckt und so authentisch erzählt ist, dass man sich beinahe selbst wie eine Prinzessin fühlt! //Weitere Bände der romantisch-dystopischen »Königlich«-Trilogie: -- Band 2: Königlich verraten (Januar 2018) -- Band 3: Königlich vergessen (März 2018)

Buchdetails

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne 32
  • 4 Sterne 11
  • 3 Sterne 8
  • 2 Sterne Gabor Gabor Sandalen Sandalen schwarz schwarz 2
  • 1 Stern 0
  • Sortieren:
    aly53 vor 3 Monaten
    Ein vielversprechender Auftakt der Königlich Reihe

    Ich mag Storys über Agenten und auch über Königshäuser sehr gern. Da diese Story für mich sehr vielversprechend klang, kam ich daran nicht vorbei.

    Die Autorin hat einen sehr fließenden und leichten Schreibstil, wodurch ich richtig gut in der Story voran kam.
    Im Fokus des Ganzen steht Insidia, eine Agentin einer Organisation, die in das Königshaus geschleust wird , um den Prinzen bei seiner Wahl für sich zu gewinnen.
    Hierbei erfährt man Insidias Perspektive, wodurch man ihr recht schnell näher kommt.
    Insidia, eine junge Frau die mir einiges an Kopfzerbrechen bereitet hat. Die so viele widersprüchliche Dinge in sich vereint. Ich wollte sie so gerne mögen, leider hat es mir ihre Entwicklung echt schwer gemacht. Selten hab ich so eine anstrengende, theatralische und widersprüchliche Person erlebt.
    Ich kann sie verstehen wirklich. Es ist, als würdest du ein kleines Kind alleine in den Süßigkeitenwarenladen schicken. Eine geballte Form von Eindrücken und Verlockungen.
    Wer würde da nicht widerstehen können?
    Insidia hat manchmal wirklich so herrlich naiv gehandelt, das ich ihr am liebsten geholfen hätte, das Chaos zu überstehen. Aber an anderer Stelle wirkte sie auch sehr viel gefestigter und hinterfragte einiges, was mir sehr gut gefiel.
    Am Anfang hab ich sie richtig ins Herz geschlossen.
    Hart, kühl , kalkuliert und präzise, in dem was sie tat und wie sie es tat. Ich fand das bewundernswert, mit welcher Finesse sie zu Werke ging und dann erhielt das Drama einzug.
    Klar, ich war mitgerissen und hab mich förmlich in ihren Emotionen gesuhlt. Wäre für mich nicht schlecht gewesen. Aber , es hat sich zu sehr gezogen und wiederholte sich ständig. Zudem handelt es sich hier um eine Agentin, die doch eigentlich in der Position mehr Stärke und Rückgrat besitzen sollte.

    Positiv zu werten ist , dass es der Autorin gelang einen sehr guten Einblick in die Welt zu verschaffen, in der alles angesiedelt ist. Man erfährt mehr über Insidia und kann sich dadurch recht gut in sie hineinversetzen und sich eine Meinung über sie bilden.
    Es gibt einige Rätsel die gelöst werden wollen und gerade diese Momente, fand ich sehr schön in Szene gesetzt.
    Was mich leider etwas gestört hat an der Story, daß das eigentliche Ziel viel zu sehr in den Hintergrund geriet. Da hätte ich mir einfach mehr Wissen und eingreifen in die Handlung gewünscht.
    Es ist kaum zu leugnen , dass sich Insidia mit fortschreitender Handlung auch entwickelt und verändert.
    Sie , die bisher Gefühle in der Form nicht kannte , wird förmlich zerrissen bei der geballten Form an Emotionen.
    Zerrissen zwischen Herz und Verstand, steht sie irgendwann vor der schwersten Entscheidung überhaupt.
    Das da Kyle und Leo in ihr Leben für ordentlich Chaos und Dramatik sorgen , ist wenig überraschend.
    Aber. Es war einfach zu viel , zu heftig und leider wirkte es manchmal etwas zu gewollt.
    Kyle fand ich richtig, richtig toll und mochte seinen Charakter unheimlich gern. Leo konnte ich dagegen nie richtig einschätzen.
    Die Nebencharaktere dagegen haben mich teilweise wirklich bezaubert, leider blieben sie zu blass , um ihnen menschlich näherzukommen.
    Dennoch fand ich sie interessant und hätte zu gern mehr über sie in Erfahrung gebracht.
    Etwas geheimnisvolles und perfides schwebte immer um die Handlung und somit steigerte sich auch meine Anspannung.
    Teilweise wusste ich nicht , ob ich lachen oder weinen sollte. Insidia hätte ich so manches Mal gern geschüttelt oder irgendwie zur Besinnung gebracht.
    Ich konnte den Schmerz und die innere Zerrissenheit sehr gut nachvollziehen und gerade bei den Aufgaben sind die Grenzen unmerklich ineinander verschwommen. Der Autorin gelingt es sehr gut den inneren Konflikt widerzuspiegeln. Leider etwas zu intensiv. Wodurch man leider mitunter etwas genervt ist von dem Liebesdreieck das sich hier auftut. In meinen Augen, wäre da weniger einfach mehr gewesen.

    Am Ende gelang es ihr wirklich , mich zu überraschen und sprachlos zu machen und das gleich in doppelter Hinsicht.
    Diesen Adrenalinkick hätte ich mir aber gern schon früher gewünscht.
    Und obwohl ich wirklich gern wissen würde wie es weitergeht, brauch ich jetzt erstmal eine Pause.
    Was dieses Buch jedoch in erster Linie ausmacht, ist absolute Leidenschaft.
    Man merkt es an den Worten, den Gesten und den Emotionen. Eine alles verzehrende Leidenschaft die auch einiges zwischen die Zeilen legt.

    Kurzum eine gelungener Auftakt der Königlich Reihe, der für mich jedoch zu viel Drama Zerrissenheit beinhaltete.

    Fazit:
    Dana Müller-Braun gelingt hier hier ein richtig guter Auftakt ihrer Königlich Reihe.
    Aber. Es war nicht das , was ich mir erhofft hatte.
    Eine vermeintlich toughe Protagonistin, die in den Strudel geballter Emotionen gerät und dabei fast selbst darin ertrinkt.
    Für mich gab es leider einige Schwächen, auch wenn mich die Story ungemein gut mitgerissen und unterhalten hat.
    Wer viel Wert auf Drama und innere Konflikte legt, wird es mit Sicherheit sehr mögen.
    Für mich war es einfach etwas zu intensiv und zu viel davon.
    Dennoch möchte ich gern wissen , wie es weitergeht und werde es später noch einmal anvisieren.

    Kommentieren 0
    2
    Teilen
    Lienne vor 4 Monaten
    Schuh Schuh High Top LED Wei Wei LED High LED Schwarz Top Schwarz Schuh 6nqpX
    Kurzmeinung: Ein gelungener Auftakt, der in seinen Bann zieht!
    Ein gelungener Auftakt, der in seinen Bann zieht!

     Inhalt:
    **Plötzlich Prinzessin?**
    Jahrelang wurde Insidia darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität…
    Mit »Königlich verliebt« erschafft die Debütautorin Dana Müller-Braun einen wunderbar romantischen Roman, der voller Gefühle und Emotionen steckt und so authentisch erzählt ist, dass man sich beinahe selbst wie eine Prinzessin fühlt!
    //Die romantisch-dystopische »Königlich«-Reihe umfasst die Bände:
    -- Königlich verliebt (Königlich-Reihe 1)
    -- Königlich verraten (Königlich-Reihe 2)
    -- Königlich vergessen (Königlich-Reihe 3)
    -- Königlich verloren (Königlich-Reihe 4)//

    Meine Meinung:
    Die Autorin hat es geschafft mich mit ihrem Buch, ihrer erschaffenen Welt und den interessanten Charakteren komplett in den Bann zu ziehen. Mit einem rasanten Tempo bin ich durch die Seiten geflogen und habe das Buch nicht eine Sekunde aus der Hand gelegt.

    Der Schreibstil ist locker, angenehm und erschafft einen tollen Lesefluss. Die kreierte Atmosphäre passt völlig zu dieser besonderen Welt, die sich von unserer jetzigen unterscheidet.

    Insidia ist eine tolle Protagonistin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Als Agentin ausgebildet, wurde sie gelehrt keine Emotionen zu haben. Nun in der Welt außerhalb ihrer Mauern, spielen ihre Hormone und Gefühle verrückt. Dank des Schreibstils kann man als Leser Insidias Gedanken und Gefühle unglaublich gut nachvollziehen und verstehen. Ihre innere Zerissenheit und ihr Hin-und Her sind glaubwürdig und machen Insidia nur noch umso sympathischer, aber auch menschlicher und realistischer.
    Kyle und Leo mag ich beide sehr gern, jedoch fragt man sich beim Lesen bei beiden Charakteren, was hinter manch Ungereimtheiten und Geheimnissen steckt! Lasst euch überraschen!

    Die Handlung ist unglaublich interessant und hat so viele spannende Wendungen und Überraschungen parat, dass einem manchmal der Atem stockt. Das Ende ist offen...ja es erwartet euch ein Cliffhänger, also macht euch bereit den zweiten Band direkt hinterher zu lesen ;-).

    Fazit:
    Der gelungene Auftakt der "Königlich-Reihe" hat mich gefesselt, begeistert, überrascht und atemlos zurückgelassen. Ich bin völlig gebannt von dieser Geschichte und freu mich unglaublich auf die Fortsetzungen! Lesenswert!

    Kommentieren 0
    3
    Teilen
    Losnl vor 6 Monaten
    Ein gelungener Auftakt!

    Dieses märchenhafte Cover verzauberte mich auf den ersten Blick. Verschiedene Wendungen bezüglich der Handlung überraschten mich jedoch, sowie die außergewöhnliche Protagonistin.

    Plötzlich Prinzessin? Jahrelang wurde die Agentin Insidia innerhalb ihrer Geheimorganisation darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität… 

    Da ich ein typischer Coverkäufer bin, habe ich zu lesen begonnen, ohne mich im Vorfeld auch nur mit dem Klappentext auseinanderzusetzen. Ich erwartete eine märchenhafte Liebesgeschichte und wurde eines Besseren belehrt.

    Die Autorin entführt uns in die Welt von Insidia. Sie wurde von einer Geheimorganisation jahrelang zum Töten ausgebildet, mit dem Ziel, bei einem Wettkampf, das Herz des Prinzen zu erobern und ihn schließlich zu heiraten. Doch die anerzogene Gefühlskälte gerät ins Wanken, als Insidia in der ihr neuen Welt eintrifft. Sie hat plötzlich Spaß am Leben, lernt Freunde kennen und beginnt sich wohl zu fühlen. Wäre da nicht ihr Auftrag als Geheimagentin!

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Ich war ab der Seite wie gefesselt und die Seiten flogen nur so dahin. Die Handlung ist geprägt von spannenden und vielfältigen Elementen, die den Leser oftmals überraschen. Unzählige Geheimnisse, Intrigen und Wendungen hielten mich gefangen und ließen mich des Rätsels Lösung suchen. Und nicht mal am Ende erfährt man näheres über die Machenschaften, denn dieses ist durch einen gemeinen Cliffhanger gestaltet.

    Die Charaktere sind authentisch gezeichnet. Ein jeder besitzt unterschiedliche Eigenschaften, durch die sich der Leser ein ausreichendes Bild machen kann. Insidia hat sich durch ihre sarkastische und zynische Art, ein Platz in meinem Herzen sichern können. Ich habe mit ihr gelitten, gelacht, aber auch ihr Gefühlschaos spüren können. Aber auch ihre Cousine Emili empfand ich sehr erfrischend. Durch ihre Lebensbejahende Art, brachte sie mich so manches Mal zum Schmunzeln. Kyle mochte ich ebenfalls sehr gern, wobei ich mir bei Leo zunächst nicht ganz sicher war. Er wirkt ziemlich verwöhnt und arrogant, typisch Prinz eben….

    Ab der Hälfte des Buches, vielen mir die sich wiederholenden Monologe Insidias auf, welche mich zunehmend anstrengten und den Lesegenuss abmilderten. Dennoch konnte mich die Handlung, mit ihren Intrigen, Machtspielchen, gepaart mit emotionalen Momenten, durchaus überzeugen. Nun freue ich mich ungemein auf Band 2.

    Fazit

    „Königlich verliebt“ von Dana Müller – Braun, ist ein sehr würdevoller Auftakt dieser Reihe. Trotz kleinerer Schwächen, wurde ich positiv überrascht und gut unterhalten. Ich bin sehr gespannt, wie es mit Insidia weiter geht.

    Kommentieren 0
    0
    Teilen
    Simona1277 vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungenes Debüt.
    Der erste Band der Königlich Reihe

    Ich habe mich aufgrund des spannenden Klapptextes zu der Reihe (die noch nicht zu Ende ist) hinreißen lassen.

    Zuerst dachte ich, der Roman wäre ähnlich wie diverse andere „Prinz sucht Frau und veranstaltet einen Wettkampf„ Romane. Auch wenn die Grundidee dieselbe ist, die Ausführung ist doch eine andere. Die Protagonistin Insidia umfasst ein ganz anderer Hintergrund und verspricht eine Menge Trubel. Da sie als Agentin zwar eine gute Kampfausbildung bekommen hat, ihre Emotionen aber ihr Leben lang unterdrückt wurden, wirkt sie auf mich wie ein junger Welpe, der das erste Mal völlig unvorbereitet auf die große weite Welt losgelassen wird. Insidia war so herrlich naiv und vollgepackt mit Hormonen einer pubertierenden 16 Jährigen. Ich hatte zu Beginn meine Zweifel, ob das Konzept der Autorin aufgehen könne. Immerhin kannte sie die normalen Gesellschaftsformen nicht und sollte sich so einen Prinz angeln? Sie kannte ja nicht einmal selbst ihre eigenen Reize und Vorzüge.

    Dana Müller-Braun hat bei ihrer Kulisse eine gesunde Mischung aus Antike und Moderne geschaffen. Immerhin spielt der Roman in der Zukunft und die Welt hatte einiges mitgemacht. Kontinente sind in vorausgegangenen Kriegen gefallen und wurden neu strukturiert. Der Leser erfährt nicht viel über die Vergangenheit, dies kommt erst in Band 2 mehr zur Sprache. Es machte richtig Spaß, die neue Welt zusammen mit Insidia zu entdecken. Hologramme und antike Bauten können durchaus zusammen passen. Der Roman ist eine Mischung aus Dystopie, Liebesroman und Thriller.

    Dana hat sich bei ihren Charakteren viel Mühe gegeben. Haupt- sowie Nebencharaktere wirkten lebendig und vor allem authentisch. Dialoge und Handlungen haben mich gefesselt. Besonders Emily und Kyle haben mir sehr gut gefallen. Emily die gute Seele. Sie war mir sofort sympathisch und für Insidias Entwicklung unheimlich wichtig. Ohne Emily hätte Insidia ihren Auftrag niemals erfüllen können.
    Kyle hatte mich von der ersten Begegnung an gepackt. Am liebsten hätte ich Insidia zur Seite gestoßen und an ihrer stelle die lange Zugfahrt mit ihm verbracht. Ich hätte den Typen mit Sicherheit nicht so abblitzen lassen. Aber wahrscheinlich war genau das, was Kyle an Insidia reizte. Hach ein Badboy mit Herz und Verstand.
    Ich muss meine Lobeshymne etwas abkürzen, sonst verrate ich noch etwas. Ich kann nur sagen, ich bin tatsächlich ins Grübeln gekommen und wusste zwischenzeitlich nicht mehr wem man noch trauen konnte und wem nicht. Irgendwer spielte ein falsches Spiel.

    Kommentieren 0
    1
    Teilen
    J
    jessica_nguy vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Liebe oder Arbeit - was folgt draus
    Was für eine Überraschung

    Inhalt:
    **Plötzlich Prinzessin?**
    Jahrelang wurde die Agentin Insidia innerhalb ihrer Geheimorganisation darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität…

    Meine Meinung:
    Was für ein gelungenes Debüt und eine fantastische Geschichte!
    Aufmerksam geworden wurde ich nicht durch den Cover, obwohl der auch einen Teil dazu beitragen hat. Denn das Cover hatte etwas anziehendes und der Klappentext erst, wow.

    Zurzeit dachte ich, dass die Geschichte und die Handlung der Royal Reihe ähnelt aber ich hatte mich da getäuscht. Und die Handlung und das Buch waren einfach toll und sehr interessant wie die Royal Reihe von Valentina Fast. Der Anfang gleichte sehr aber dann im Laufe der Geschichte oder zum Ende hin, das war sehr fesselnd.
    Sandalen schwarz Gabor Gabor Sandalen schwarz

    Das Ende kam für mich sehr überraschend und so ein Ende habe ich gar nicht erwartet, gerade in der Mitte des Buch hatte man eine andere Wendung gedacht aber diese Ende, wow .Sodass man nicht lange warten möchte auf den Teil 2. Und es ist richtig gemein, den Cliffhänger am Ende.

    Ich hoffe sehr, dass Insidia und ihre Gefühle sich zum Guten wenden. Denn sie ist eine sehr gute Protagonistin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist und mir aufgrund ihrer Sympathie und Entwicklung ihrer Gefühle und Gedanken sehr gefallen hat. Wir gefällt Müller-Brauns Schreibstil sehr gut, sodass ich sehr gespannt wie es weiter geht und was man noch so alles von ihr erwarten kann.

    Kommentieren 0
    0
    Teilen
    Gabor Gabor Sandalen schwarz schwarz Sandalen
    PetrovaFire vor 7 Monaten
    Trotz überraschendem Ende nicht mehr als durschnittlich

    Ursprünglich veröffentlicht auf Books on Fire
    http://www.booksonfire.de/2018/01/rezi-koeniglich-verliebt.html

    Zitat
    "Geschichten aus meiner Zeit beginnen fast immer mit einem unschuldigen Mädchen, das in irgendetwas hineingezogen wird. Völlig naiv steuert es in sein Unglück und entpuppt sich am Ende als Heldin. Bei meiner Geschichte ist das anders. Ich war nie unschuldig." - Prolog.

    Meine Meinung
    Ich hatte vom Klappentext her erwartet, dass man bei im.press nun doch etwas mehr wagt und von den klassischen Liebesgeschichten etwas abweicht. Ich habe mich getäuscht. Wer auf eine coole Agentin hofft, die weiß was ihr Auftrag ist und diesen mit allen Mitteln zu erfüllen versucht, ist hier leider falsch.

    Insidia ist leider wie jede andere generische Protagonistin des Jugendbuchgenres. Irgendwie wunderschön, unsicher und alles und jeder liebt sie. Dabei verspricht sie selbst am Anfang genau das Gegenteil. Dennoch war sie für mich glatt wie ein Spiegel. Ich erinnere mich an keine Charaktereigenschaft, die sie irgendwie hätte hervorstechen lassen. Leider gilt das auch für die Nebencharaktere. Bad Boy, der charmante Held und die etwas verrückte beste Freundin - hier Cousine - sind mit dabei. Doch leider hat die Autorin aus diesen Stereotypen nicht mehr rauskitzeln können als an der Oberfläche zu sehen war.

    Dies ist eigentlich sehr schade, denn die Grundidee gefällt mir sehr gut. Für meinen Geschmack hätte die Geschichte allerdings nicht dem typischen Jugendbuchschema X für Liebesgeschichten folgen sollen. Mit erwachseneren und kantigen Protagonisten und der Agentenstory im Vordergrund hätte die Geschichte, meines Erachtens, besser in den Schwesterverlag Dark Diamonds gepasst und gleichzeitig das versprochene Potenzial ausgefüllt.

    schwarz Sandalen Gabor Gabor Sandalen schwarz
    Der Schreibstil war an sich in Ordnung. Nicht sonderlich markant, aber gut lesbar. Passend für die anvisierte Altersgruppe des Verlages.

    Erst das Ende der Geschichte konnte mich überraschen. Ich hätte damit rechnen können, hab es aber in diesem Fall wirklich nicht. Für mich machte es, nach einigen frustrierten Momenten während der ersten 60 Seiten, doch noch Lust darauf den zweiten Teil "Königlich verraten" zu lesen. Dieser verspricht nämlich doch etwas mehr in die düsterere Richtung zu gehen. Daher werde ich der Reihe noch eine Chance geben.

    Fazit
    "Königlich verliebt" ist eine typische Jugendgeschichte, die im Klappentext mehr verspricht als sie hält. Doch auch das überraschende Ende kann nicht davon ablenken, dass das Buch im Durchschnitt eben genau das ist - durchschnittlich.

    Kommentieren 0
    1
    Teilen
    readonlybooks vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Grandioser Auftakt einer Trilogie.
    Eine königliche Dystopie.

    Titel: Königlich - Verliebt
    Autorin: Dana Müller-Braun
    Verlag: Impress
    Gabor Sandalen schwarz Gabor schwarz Sandalen Seitenzahl: 330 Seiten

    Klappentext: "Plötzlich Prinzessin? Jahrelang wurde Insidia darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität ..."

    Zum Cover: Das Cover ist in einer wunderschönen Farbe gehalten, das dem Ganzen noch einen kleinen mädchenhaften, königlichen Touch verleiht. Es harmoniert perfekt mit dem Mädchen, das auch eine kleine "Krone" auf dem Kopf trägt. Man erkennt, dass es sich bei der Geschichte um Könige und Prinzen handeln wird, dennoch verrät das Cover nicht zu viel. Allgemein finde ich, dass das Cover sehr sehr gut gelungen ist.

    Schreibstil: Auch der Schreibstil von Dana Müller-Braun hat mich ab der ersten Seite gepackt. Dadurch, dass die Geschichte aus Insidias Sichtweise erzählt wird, bekommt man ihre Gefühle und ihre Denkweisen sehr gut mit und kann sie auch gut nachvollziehen. Im Endeffekt ist es ein Schreibstil, der sich flüssig und verständlich lesen lässt.
    Gabor Gabor schwarz Sandalen Sandalen schwarz

    Meine Meinung zum Buch: Da ich Bücher mag, die um Königshäuser handeln, war ich ziemlich froh, als ich das Buch gewonnen habe. Ich habe mich sofort in das Buch verliebt. Die Geschichte um Insidia und den anderen Figuren hat mich sehr mitgenommen. Vor allem Insidias Geschichte. In meinen Augen ist sie eines der mutigsten Figuren überhaupt. Auch wenn mir anfangs ihre ganzen Fragen ein wenig auf den Keks gingen. Alle Figuren, die im Buch vorkommen, werden sehr gut beschrieben und sind gut ausgearbeitet. Generell wurde die Geschichte sehr strukturiert rübergebracht. Jede einzelne Szene, die beschrieben wurde, konnte ich mir genaustens vorstellen. Was ich sehr toll fand, war das Ende. Es war unerwartet und doch so spannend, dass es mich so sehr gepackt hat, dass ich mir sofort den zweiten Teil kaufen musste.

    Fazit: Ein mir sehr gelungenes Buch mit einer tollen Geschichte und ebenso tollen Figuren, das ich nur zu gern weiterempfehlen kann.

    Bewertung: Von daher bekommt das Buch von mir fünf von fünf Sterne. 

    Kommentieren 0
    1
    Teilen
    charmingbooks vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Die ganze Geschichte ist wunderbar gut durchdacht – hat herzlich süße Momente, eine spannende Handlung und geniale Charaktere
    wundervoll und grandios

    **Plötzlich Prinzessin?**
    Jahrelang wurde Insidia darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität…

    schwarz Gabor Sandalen Gabor schwarz Sandalen Mit »Königlich verliebt« erschafft die Debütautorin Dana Müller-Braun einen wunderbar romantischen Roman, der voller Gefühle und Emotionen steckt und so authentisch erzählt ist, dass man sich beinahe selbst wie eine Prinzessin fühlt!

    //Die romantisch-dystopische »Königlich«-Reihe umfasst die Bände: 
    -- Königlich verliebt (Königlich-Reihe 1) 
    -- Königlich verraten (Königlich-Reihe 2) 
    -- Königlich vergessen (Königlich-Reihe 3) (März 2018)//

     

    eBook: 3,99 €

    Cargohose Schwarz Cargohose Look im Destroyed im Destroyed qWaE4gPw

    392 Seiten

    erschienen am 05.10.2017

    im Impress Verlag

     

    Meine Meinung:

    schwarz Sandalen schwarz Gabor Gabor Sandalen  

    Ich bin sehr gespannt an diese Geschichte herangegangen. Vom Klappentext her habe ich eher eine Geschichte Richtung Royal – Reihe oder Selection erwartet, doch ich wurde wirklich überrascht.

     

    Erst einmal aber zum Cover. Das Cover finde ich farblich, wie auch gestalterisch wirklich sehr ansprechend und gelungen. Der Schreibstil ist fesselnd, flüssig und absolut überzeugend. In die Geschichte findet man sehr schnell und bereits nach den ersten Seiten eintauchen, war ich völlig hin und weg. Ich war vollkommen gefesselt von Insidia, ihrem bisherigen Leben und ihrer Unbeholfenheit in der für sie so völlig fremden Welt. Eine große Hilfe hierbei ist Emili – sie ist ihr Anker und ihr halt und vor allem fand ich sie so wahnsinnig liebenswert. Emili hat einfach das Herz am rechten Fleck. Insidia wächst aber mit der Zeit und dies mitzuerleben ist toll und wahnsinnig spannend. Sie wirkt – von ihrer Aufgabe abgesehen – irgendwann so als wenn sie genau da hingehören würde, sehr gelöst und einfach das Leben liebend. Vor allem ihre Wortgefechte mit Kyle waren einfach der Hit – auch die zarten Gefühle die hier verdeutlicht werden, passten perfekt.

     

    Kyle ist ein klasse Charakter, auch wenn er für mich lange eher etwas undurchsichtig war. Ich konnte ihn nie genug einschätzen, geschweige denn ihn in eine Schublade stecken. Kyle war einfach Kyle, mit seiner liebenswerten Art und dem gewissen Biss auf der Zunge. Die Wortgefechte mit Insidia waren auf jedenfall lesenswert und auch sein Umgang mit ihr wahnsinnig herzlich und spannend und interessant zu verfolgen.

     

    Der vierte im Bunde wäre Leo. Neben Kyle, Insidia und Emili der herausragenste Charakter und auf jedenfall erwähnenswert. Denn irgendwie spielen er und Kyle mit den Gefühlen von Insidia Katz und Maus. Das die Auflösung am Ende so ist, wie sie ist – habe ich allerdings erwartet. Alles andere hätte mich überrascht.

     

    Fazit:

    Die ganze Geschichte ist wunderbar gut durchdacht – hat herzlich süße Momente, eine spannende Handlung und geniale Charaktere. Ich war nachdem lesen einfach hin und weg und hab diesen Band auch innerhalb von wenigen Stunden beenden können. Ich freue mich schon sehr auf Band 2.

    Kommentieren 0
    0
    Teilen
    EifelBuecherwurm vor 8 Monaten
    Ausbaufähiger Anfang

    Preis: € 3,99 [D]
    Verlag: impress
    Seiten: 361
    Format: Ebook
    Altersempfehlung: ab 14 Jahren
    Reihe: Band 1
    Erscheinungsdatum: 05.10.2017

    Inhalt:

    Jahrelang wurde die Agentin Insidia innerhalb ihrer Geheimorganisation darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität…

    Sandalen schwarz schwarz Gabor Sandalen Gabor Design:

    Was für ein schönes Cover! Die junge Frau unter dem Schleier sieht mysteriös und gleichzeitig königlich aus, wie eine Prinzessin. Der Fokus liegt total auf ihr, ohne große Ablenkungen. Die Farben im Hintergrund sind sehr feminin. Das gefällt mir sehr gut!

    Meine Meinung:

    "Die Welt, wie sie damals - 2026 - war, existiert nicht mehr." 

    Dieser Satz am Anfang des Romans stürzte mich in eine Welt der untergegangenen Kontinente, Kriege und der Verwüstung. Sofort war ich gefesselt von dieser apokalyptischen Version unserer Welt.  

    Insidia: so heißt die 16-jährige Protagonistin des Romans und auch das restliche bewohnbare Land im ehemaligen Europa und Asien. Wir erfahren ein paar Details zu der übrig gebliebenen Welt, jedoch geht die Autorin nicht ins Detail. Das fand ich ein wenig schade, denn darauf hatte ich mich sehr gefreut. 

    Es geht primär um Insidias Liebesleben und um ihren Auftrag. Denn Insidia ist nicht irgendein gewöhnliches Mädchen! Sie wurde, abgeschottet von der Gesellschaft, zur Geheimagentin bzw. Killerin ausgebildet. Ohne mit der Wimper zu zucken würde sie jeden Befehl befolgen und den Abzug drücken. Doch wird das auch in der realen Welt so bleiben?
    Ihr Auftrag ist nicht leicht: sie soll das Herz des Prinzen in einem Wettbewerb gewinnen! Spontan dachte ich mir: sie wird nur aufs Töten ausgebildet und kennt das normale Betragen in der Gesellschaft nicht, soll sich aber den Prinzen angeln? Unglaubwürdig!

    Viele Dinge rund um die Protagonistin sind unlogisch und nicht ganz nachvollziehbar. Sie wird ihr Leben lang gedrillt und schon nach einem Tag hat sie die Marotten von normalen Mädchen übernommen? Mich hat auch sehr gestört, dass sie als absolut tödliche Killerin dargestellt wird und dann ihren Auftrag total aus den Augen verliert, da die Hormone zum ersten Mal in ihrem Leben verrückt spielen. 

    Bei den ersten 10 bis 20% des Buches habe ich wirklich oft an der Logik des Buches gezweifelt, doch ich wollte dem Ganzen einen Chance geben und habe es einfach akzeptiert, wie es war. Später stellten sich dann immer weiter Dinge heraus, mit denen ich anfangs nicht gerechnet habe, jedoch musste ich wirklich mehrmals ein Auge zudrücken. 

    Übrigens nahm ich Insidia auch die Rolle der geborenen Killerin nicht ab. Die dargestellten Techniken (wie zum Beispiel jemanden von den Füßen holen) beherrscht jeder, der einen Monat lang Grappling (Bodenkampf) trainiert hat. Dann noch ein paar Stunden Kali und Escrima dazu und man kann jemandem auch mal eine Waffe entwenden.

    Obwohl das Buch nur 361 Seiten hat, habe ich mehrere Tage gebraucht um es zu lesen. Es war zwischenzeitlich etwas langatmig, aber nie langweilig. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Der Schreibstil war angenehm zu lesen. 

    Die anderen Charaktere neben Insidia fand ich gut durchdacht, sogar besser als sie selbst. Ihre Cousine Emili habe ich direkt ins Herz geschlossen. Und dann gibt es da natürlich noch den gutaussehenden Nachbarn und Badboy Kyle. Er steht ihrer möglichen Beziehung zu Prinz Leonard Henrik Windsor ganz schön im Weg! Es entwickelt sich eine klassische Dreiecksbeziehung. Was wird am Ende gewinnen? Ihr Herz oder ihr Versand?

    Fazit:

    Gut geschrieben, aber etwas langatmig. Das Buch hat mich gut unterhalten, hat aber auch so seine Schwachstellen. Den nächsten Band werde ich aber definitiv noch lesen. Ich will wissen wie es weitergeht! Ich vergebe hierfür drei Sterne.

    Kommentieren 0
    2
    Teilen
    Blacksally vor 8 Monaten
    Einfach Wow


    Meine Meinung
    Mir ist vor allem erst einmal das wunderschöne Cover aufgefallen. Ich mag die Farben und das ganze Zusammenspiel total, auch die Blätter, die um den Kopf der jungen Frau gebunden sind und den Schleier halten finde ich total schön gemacht.


    Die Protagonistin Insidia hatte eigentlich bisher noch gar kein Leben. Sie wuchs abgeschottet von der Außenwelt auf nur um einen Zweck zu dienen. Irgendwann den Prinzen von Insidia (so heißt das Land ebenfalls) zu betören und ihn zu Heiraten. Das ganze hat sie nie wirklich hinterfragt, bis sie wirklich zur Außenwelt nach Rom kommt und merkt, das alles eigentlich ganz anders ist, als sie es kennt. 
    Ihre Art war anfangs wirklich ungewöhnlich, was man auch durch die Vorgeschichte meiner Meinung nach nachvollziehen konnte. Ich mochte sie aber direkt am Anfang schon, da ich eine Verbindung gespürt habe, auf die ich mich einlassen konnte.
    Auch während der Geschichte war ich so verbunden mit der Protagonistin, das ich ihre Gefühle selbst gespürt habe und mich selbst wie im Zwiespalt gefühlt habe. 


    An sich bin ich ja kein großer Fan von Dreiecksgeschichten, aber dieses Buch hat meine Meinung zu so etwas komplett geändert. Denn diese Geschichte war einfach großartig geschrieben. Ich habe es selten erlebt, das mich eine Geschichte so stark mitreißen kann.


    Der Prinz des Reiches war mir auch direkt sympathisch und ich konnte ihn mir sehr gut vorstellen. Er benahm sich angemessen für einen jungen Prinzen, doch manchmal hat er vielleicht etwas zu viel durchgehen lassen.
    Kyle hatte hingegen einen eigenen Kopf. Man merkte ihn bereits zu beginn der Geschichte an, das er sehr selbstbewusst ist und die Menschen gerne manipuliert. Dennoch mochte ich ihn in der Geschichte mit am liebsten.


    Das Ende der Geschichte hat mich von den Socken gehauen. Ich habe mir zwar bereits bei ca. 30 % der Geschichte gedacht, das so etwas passieren könnte, aber als es wirklich geschah war es ein kleiner Schock für mich. Hier muss ich auch noch dazu sagen, das ganze Endet mit einem Cliffhanger, aber keine sorge, Band 2 gibt es bereits.


    Autorin
    Dana Müller-Braun wurde Silvester '89 in Bad Soden im Taunus geboren. Geschichten erfunden hat sie schon immer – Mit 14 Jahren fing sie schließlich an ihre Phantasie in Worte zu fassen. Als das Schreiben immer mehr zur Leidenschaft wurde, begann sie Germanistik, Geschichte und Philosophie zu studieren. Wenn sie mal nicht schreibt, baut sie Möbel aus alten Bohlen, spielt Gitarre oder verbringt Zeit mit Freunden und ihrem Hund.


    Einzelbewertungen
    Schreibstil 5/5
    Charaktere 5/5
    Spannung 5/5
    Ende 4/5
    Cover 5/5


    Fazit
    Begeisterung pur für dieses tolle Buch. Eine Geschichte die vorhersehbar scheint, aber dann doch ganz anders kommt.

    Kommentieren 0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    **Plötzlich Prinzessin?**

    Herzlich willkommen zu einer neuen Debüt-Leserunde mit Dana Müller-Braun.
    Hast du Lust einen authentischen Roman der voller Gefühle und Emotionen steckt? Dann bist du hier genau richtig! Wir freuen uns auf deine Bewerbung zu »Königlich verliebt« .

    Jahrelang wurde die Agentin Insidia innerhalb ihrer Geheimorganisation darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität…


    Dana Müller-Braun wurde Silvester '89 in Bad Soden im Taunus geboren. Geschichten erfunden hat sie schon immer – Mit 14 Jahren fing sie schließlich an ihre Phantasie in Worte zu fassen. Als das Schreiben immer mehr zur Leidenschaft wurde, begann sie Germanistik, Geschichte und Philosophie zu studieren. Wenn sie mal nicht schreibt, baut sie Möbel aus alten Bohlen, spielt Gitarre oder verbringt Zeit mit Freunden und ihrem Hund.



    Wir suchen 10 Leser, die einer romantischen Lovestory mit viel Emotionen nicht "Nein" sagen können und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.  Dieses Buch wird ausschließlich Digital versendet (Mobi/Epub)

    Bewerbungsaufgabe: Beschreibe uns deine Erwartungen an diesen Debüt-Roman


    Wichtig
    Bitte beachtet die Richtlinien für eure Bewerbung zur Leserunde
    Letzter Beitrag von   kabig vor 10 Monaten
    So, endlich ist meine Rezi fertig: https://www.lovelybooks.de/autor/Dana-M%C3%BCller--Braun-/K%C3%B6niglich-verliebt-1478968383-w/rezension/1503577488/ Vielen Dank nochmal, dass ich mitlesen durfte! Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Teile!
    mit Dunkelblau Camouflagepartie Chino Camouflagepartie Dunkelblau Khaki mit Khaki Chino rTTEwRqxZ Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.

    Produktinformationen "Gabor Sandalen schwarz" Sch枚ne und bequeme DamenPantolette von Gabor aus angenehm weichen Birkoflor in der Farbe schwarz. Innen ist der Schuh mit einem cromfrei gegerbtem Leder ausgestattet. Die Decksohle ist aus echtem Leder verarbeitet und bietet optimalen Halt und Luftdurchl盲ssigkeit. Der Schuh hat eine normale Weite. Der Absatz ist durchgehend flach. 2 cm. Die Sohle ist als flexible Laufsohle hergestellt, so dass das Tragen den ganzen Tag 眉ber kein Problem ist und der Fu